Site Overlay

Grundsätze der Traditionellen Chinesischen Medizin

Einleitung

Der Schwerpunkt der Traditionellen Chinesischen Medizin lag schon zu Kaiserzeiten in der Stärkung der Gesundheit durch eine ausgeglichene Lebensweise.

Die Traditionelle Chinesische Medizin (中醫 – zhōngyī) ist ungefähr 5000 Jahre alt. Sie basiert auf einem langen, fundierten Erfahrungsschatz und kann nachweislich viele Erfolge vorweisen. Der Mensch wird als ein ganzheitliches Wesen betrachtet, das in die Natur und das ganze Universum eingebunden ist. 

Qi ist die Grundlage alles Lebendigen und bildet die Lebensenergie aller Lebewesen. Körper, Geist und Seele werden vom Qi gleichmäßig durchflossen, so wie Flüsse und Seen eine Landschaft durchströmen. Kommt es dabei zu Stauungen, Mangel oder Überfülle des Qi oder kommt ein weiterer Faktor von außen (Kälte, Hitze, Wind, unpassende Ernährung o.a.) oder innen (übermäßige Emotionen, konstitutionelle Schwächen u.a.) störend hinzu, gerät der Fluß aus dem Gleichgewicht. Kann diese Dysbalance nicht vom Menschen selbst korrigiert werden, reagiert er mit ganz eigenen Beschwerden oder den bekannten Krankheiten. 

Mit den Möglichkeiten der Traditionellen Chinesischen Medizin kann die Balance im Menschen wieder hergestellt werden. Im Vordergrund steht dabei die Regulierung mit Hilfe von Akupunktur. Eine Beratung zur Ernährung und Lebensweise ist häufig von grundlegender Bedeutung für die Erhaltung der Balance und damit der Gesundheit.

Copyright © 2019 Barbara Stibane. All Rights Reserved. | Intuitive by Catch Themes